Bei der Konstruktion unserer Turbinen haben wir uns von der höchstmöglichen Energieausbeute leiten lassen.

Unsere Turbinen sind – wie die Typenbezeichnungen vermuten lassen – eine optimale Mischung aus mehreren bekannten Turbinenformen. In jahrzehntelanger Entwicklungsarbeit haben unsere Ingenieure mehr als 300 Formen, Größen und Anstellwinkel modelliert und analysiert.

Der maximale Wirkungsgrad wurde durch die Optimierung des sogenannten VORTEX-Effekts erreicht. Bei diesem aerodynamischen Phänomen handelt es sich um die Sogwirkung von Turbulenzen innerhalb der Rotationshülle des Flügels, die zu einem Druckabfall im Inneren des Flügels führt, während der Winddruck außen herrscht. Dabei handelt es sich um eine Art mechanische Selbsterregung, die einen erstaunlich hohen Wirkungsgrad von 36 % erzielt.

Im Gegensatz zu den meisten Windkraftanlagen und Windrädern sind die Flügel von Hybrid-Windkraftanlagen vertikal angeordnet, so dass man sich keine Sorgen um den Windwiderstand machen muss. Der Wind kann aus jeder Richtung wehen, und es geht keine Einrichtungszeit verloren.
Eine intelligente Steuerung sorgt dafür, dass die Turbine schon bei sehr niedrigen Windgeschwindigkeiten von 2,5 m/s mit der Erzeugung beginnt. Das Steuerungssystem ermöglicht eine schrittweise Ausdehnung der Generatorwicklungen, so dass der Rotor bei niedrigen Windgeschwindigkeiten nicht durch die elektromagnetische Rücklastbremse zum Stillstand gebracht wird.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die vertikalen Blätter nicht in den Luftstrom schneiden, was zu einem wesentlich effizienteren und leiseren Betrieb führt. Daher beträgt die Geräuschemission nur 3 dB.
Die Geräuschemission von 3 dB liegt praktisch außerhalb des Bereichs, den der Mensch hören kann. Das Rascheln von Blättern oder das Geräusch menschlicher Sprache ist lauter als das, so dass es die Bewohner auf dem Dach eines Plattenhauses oder einer Eigentumswohnung nicht stört. Ihr Einsatz ist sehr kostengünstig.

Der Vortex-Effekt in Verbindung mit der Steuerung der Anlagen ermöglicht es uns, die hervorragenden Erträge zu erzielen, die uns von der Konkurrenz abheben.
Einer der kritischsten Faktoren bei Windkraftanlagen ist die Lärmbelastung der Umwelt. Auch hier zeichnen wir uns aus.
Unsere Hybridturbinen schneiden nicht vertikal in den Luftstrom ein wie Windturbinen mit horizontaler Achse, so dass sie praktisch keinen Lärm verursachen, ohne das bekannte 35-50 Dezibel laute Surren. Hybrid-Windturbinen eignen sich daher auch perfekt für stark beanspruchte städtische Anwendungen. Da sie praktisch geräuschlos sind und eine sehr hohe Energiedichte pro Flächeneinheit aufweisen, sind sie eine offensichtliche Wahl z. B. für eine Wohnanlage oder ein turmartiges Bauwerk und können auch eine ideale Ergänzung zu einer Solarzellenanlage sein.

Unsere Produkte haben eine Mindestlebensdauer von 30 Jahren. Die Garantie beträgt 20 Jahre für mechanische Teile und 10 Jahre für elektronisches Zubehör.
Alle Komponenten sind austauschbar, reparierbar und recycelbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.